SAT Flachantenne

Die Flachantenne ist eine ästhetische Verbindung von SAT-Antenne und LNB. Sie fängt das Satelliten-Signal ein, wandelt es um und leitet es an Ihren SAT-Receiver weiter. Eine hervorragende Option, für unauffälligen oder mobilen Satellitenempfang.

Die Flachantenne ist eine ästhetische Verbindung von SAT-Antenne und LNB . Sie fängt das Satelliten-Signal ein, wandelt es um und leitet es an Ihren SAT-Receiver weiter. Eine hervorragende... mehr erfahren »
Fenster schließen
SAT Flachantenne

Die Flachantenne ist eine ästhetische Verbindung von SAT-Antenne und LNB. Sie fängt das Satelliten-Signal ein, wandelt es um und leitet es an Ihren SAT-Receiver weiter. Eine hervorragende Option, für unauffälligen oder mobilen Satellitenempfang.

Filtern

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
 
1 von 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1 von 3

Flachantenne – Alternative zum Parabolspiegel

Das Interesse an SAT-TV ist weiterhin riesengroß, daher sind herkömmliche Parabolspiegel auch auf vielen Dächern, Hauswänden und Balkons montiert. Die Flachantennen sind weniger auffällig als Parabolspiegel und daher eine gelungene Alternative.

Effektivität/Leistung einer Flachantenne

Bei einem Parabolspiegel kann die Effektivität bzw die Stärke des Signals durch die Größe der Antenne beeinflusst werden. Bei einer Flachantenne ist das nicht möglich. Wenn eine Flachantenne von der Leistung her mit einer herkömmlichen Satellitenschüssel verglichen werden soll, dann sind wir etwa bei einem Parabolspiegel mit einem Durchmesser von 60 cm. Das bedeutet, solange Sie inmitten der Ausleuchtzone sind, haben Sie in der Regel ein ausreichend starkes Signal.

Unterschiede zwischen Flachantenne und SAT-Schüssel

Die Satellitenschüssel reflektiert und bündelt die Signale in einem Brennpunkt, dort befindet sich im besten Fall der LNB, der dieses Signal verarbeitet und an den Receiver oder Ähnliches weiterleitet.

Die Flachantenne besitzt eine Reihe von Empfängern, die eingehende Signale addieren und so ein ausreichend starkes Signal erzeugen.

Komfort & Ästhetik vs. Flexibilität

Die Flachantenne ist für die meisten Betrachter hübscher anzusehen und ist einfacher in Betrieb zunehmen. Denn durch die Bündelung der Komponenten in einem geschlossenen Gehäuse, können und brauchen Sie den LNB nicht ausrichten. Mit dieser Komfort Steigerung verliert eine Flachantenne aber auch ein wenig die Flexibilität, die wir von SAT-Anlagen gewohnt sind. Denn bei der Anzahl der zu empfangenden Signale stößt die Flachantenne an ihre Grenzen.

Flachantenne - Anzahl der Teilnehmer und Satellitensignale

Zu Beginn waren die Flachantennen darauf ausgelegt genau ein Satellitensignal zu empfangen und das für 1, 2 oder 4 Teilnehmern zur Verfügung zu stellen. Darauf aufbauend wurden Dual Flachantennen entwickelt, die vergleichbar mit einem Monoblock, bereits 2 Satellitensignale auffangen können. Aus jetziger Sicht, ist hier allerdings die Grenze. Für weitere Satellitensignale werden weitere Antennen benötigt.

In Bezug auf die Teilnehmerzahl wurden Flachantennen mit einem Quattro-LNB entwickelt, diese eignen sich um einen Multischalter mit dem gewünschten Satellitensignal zu versorgen. Mit einem Multischalter können, je nach Aufbau, mehr als 4 Teilnehmer mit dem SAT-Signal versorgt werden.

Eine weitere technische Errungenschaft im Bereich der Flachantennen ist die SAT>IP-Antenne. Hier werden die ankommenden Signale, direkt in ein IP Signal umgewandelt und können über das lokale Netzwerk verteilt werden.

Zuletzt angesehen