Diese Neuerungen bringt iOS 11

Apple hat heute die neueste Version seines Betriebssystems, iOS 11, zum Download freigegeben. Insbesondere iPhone-Nutzern bringt das Update viele neue Features. Wir haben die größten Neuerungen kurz zusammengefasst.

Moderneres Kontrollzentrum

Das modernisierte Kontrollzentrum ist die größte Änderung der finalen Version von iOS 11. Das Einstellungsmenü, das vom unteren Rand des Displays aus nach oben gezogen wird, hat Apple komplett neu gestaltet. Nutzer können in iOS 11 selbst wählen, welche Funktionen im Kontrollzentrum verfügbar sein sollen und sich so z.B. einen Schnellzugriff für den Stromsparmodus einrichten. Eine neue Fernbedienung für Apple TV ist von nun an systemseitig vorinstalliert und ebenfalls im neuen Kontrollzentrum aufgeführt.

Dateimanager dank neuer App

Bei der neu eingeführten App „Dateien“ handelt es sich um einen Dateimanager im klassischen Sinn. Mit ihr können Nutzer auf alle Dokumente zugreifen, die auf dem iPhone oder in einer Cloud (iCloud, Google Drive, One Drive) gespeichert sind, sie verschieben oder kopieren. Auch wenn das Feature für iPhone Nutzer eine große Neuerung ist: der Datei-Manager ist längst nicht so mächtig wie z.B. auf Android-Geräten.

Multitasking

Mit iOS 11 hält ein Multitasking-System Einzug auf das iPhone, das den Namen auch verdient. Hierzu müssen Nutzer eine App aus dem Dock ziehen und dann per Slide Over oder Split View im Display platzieren. Damit lassen sich z.B. Fotos leichter an eine E-Mail anhängen – einfach das Foto von einem Fenster in das andere ziehen.

Mehr Funktionen für Live Fotos

Live Fotos lassen sich durch das Update auf iOS 11 mit Effekten wie Endlosschleifen oder längerer Belichtung versehen. Zudem kann nun das Startbild des Live Fotos festgelegt werden. Die neuen Filter helfen, die Bilder zu optimieren und zu bearbeiten. Hierzu hat Apple unter anderem neun Filter in iOS 11 integriert, die für die Darstellung natürlicher Hauttöne optimiert wurden.

Besseres Speicher-Management

Mit dem neuen „High Efficiency Image File Format“ (iPhone 7 und iPhone 7 Plus) nehmen Fotos bei gleichbleibender Qualität weniger Speicherplatz in Anspruch. Apps, die vorübergehend nicht mehr benötigt werden, lassen sich auslagern. Dabei wird zwar die App vom Gerät gelöscht, persönliche Daten aber speichert iOS 11 automatisch und verschlüsselt in der iCloud. Bei erneuter Installation der gelöschten Apps sind dadurch alle Einstellungen und Daten wie gewohnt verfügbar.

Notizen mit Scanner

Gedruckte Seiten lassen sich mit dem neuen Dokumenten-Scanner der Notizen-App ganz einfach abfotografieren und bearbeiten. Die Ränder werden automatisch zugeschnitten und als iPad-Pro-User lassen sich mit dem Apple Pencil und Markup sogar leere Felder ausfüllen, um beispielsweise ein Dokument zu unterschreiben. Mit der neuen Handschrift-Erkennung lassen sich geschriebene Notizen auch im Finder suchen.

App Store im neuen Look and Feel

Apple spendiert dem App Store und der iTunes-App eine neue Oberfläche. Das Design ist deutlich minimalistischer und übersichtlicher als das der in die Jahre gekommenen Vorgänger.

Bevor Sie iOS 11 auf Ihrem Gerät installieren, sollten Sie ein Backup Ihres bestehenden Systems machen.

Quellen / Medien: ApplePixabay, Pixabay

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.